„100 Bürsten Striche täglich“ Unsinn oder Sinn?

Herzlich willkommen in der großen weiten Welt der natürlichen Haarpflege. Wie unser Lächeln, sind unser Haar und unsere Frisur ein wesentlicher Bestandteil unserer Persönlichkeit.
1000 bürstenstriche

Liebe Leser*innen,

herzlich willkommen in der großen weiten Welt der natürlichen Haarpflege.

Aktuell begegnen uns viele Menschen, die einen Schutz vor Mund und Nase tragen.

Ein Teil der Persönlichkeit, der nonverbalen Kommunikation und ganz besonders das Lächeln fällt weg.

Schließen Sie bitte für einen Moment Ihre Augen. Stellen Sie sich vor, dass nicht nur ein Schutz vor Mund und Nase ist, sondern auch die Haare versteckt sind.

Wie wirkt das auf Sie?

Reduziert? Kaum charakterlich greifbar? Eher kühl und sachlich?

Wie unser Lächeln, sind unser Haar und unsere Frisur ein wesentlicher Bestandteil unserer Persönlichkeit.

Aus diesem Grund ist uns gesundes Haar wichtig. Durch unsere Frisur tragen wir unser Haar so, wie wir uns damit wohl fühlen und ausdrücken möchten.

Hand aufs Herz – wie viel Geld haben Sie schon für Haarpflegemittel ausgegeben?

Damit meine ich, die zahlreichen Haarkuren, Anti-Splisspflegen, Rohstoffe für DIY-Anleitungen, Tabletten zum Einnehmen und Haarpackungen, die wir jemals in der Drogerie, der Parfümerie, beim Friseur, beim Heilpraktiker oder im Bioladen gekauft haben.

Da kommt ein nicht unerheblicher Betrag zusammen, richtig?

Letzten Endes hat dann der/der Friseur*in doch die gesplissten Haare abgeschnitten,

da man kaputtes Haar nicht reparieren kann. Sie und ich kennen die beste, nachhaltigste und cleverste Haarpflege für Ihr gesundes, schönes und vitales Haar.

Herstellung:

Wählen Sie eine Wildschweinborstenbürste, die Ihr Haar bestmöglich bürstet, um genau die oben genannte Rezeptur in Ihrem Haar ideal zu verteilen.

Warum das?

Sinn einer Wildschweinborstenbürste ist es, unser Haarfett von der Kopfhaut aufzunehmen und in trockene Bereiche der Haare wieder abzugeben.

Unsere Talgdrüsen produzieren jede Sekunde genau die Pflege, die unser Haar benötigt – siehe Rezeptur oben.

Mit Hilfe Ihrer Lieblingsbürste verteilen Sie die kostbarste Rezeptur vom Haaransatz, bis in die Haarspitzen (und ja es funktioniert auch bei gefärbtem Haar). Die Folge und der Sinn sind gesunde, glänzende und natürlich schöne Haare, die Sie und Ihre Persönlichkeit strahlen und leuchten lassen.


Unsinn von „100 Bürsten Striche täglich“.

Unsinn ist es dann, wenn man die 100 Bürsten Striche genau nimmt und Bürsten Strich für Bürsten Strich mitzählt, als wenn man Schäfchen im Bett zum Einschlafen zählt.

Unsinn ist es dann, wenn man mit der Borste nicht auf die Kopfhaut kommt.

Eine gute Wildschweinborstenbürste ist gut effiliert und hat dem Haar entsprechend eine passende Härte. Gut effiliert heißt, dass die Borsten unterschiedlich lang sind und so bestmöglich zwischen dem Haar hindurch auf die Kopfhaut gelangt. Nur wenn die Borste auf die Kopfhaut gelangt, kann die Borste das Haarfett von der Kopfhaut aufnehmen und in trockene Bereiche der Haare wieder abgeben.

Unsinn ist es, frisch gewaschene Haare mit einer Wildschweinborstenbürste zu bürsten, da nach dem Haarewaschen kein Haarfett mehr auf der Kopfhaut vorhanden ist.

So macht eine Wildschweinborstenbürste Sinn:

Morgens und/oder abends das trockene Haar bürsten und das Haarfett bis in die Haarspitzen verteilen.

Die Bürste liegt gut in der Hand, greift perfekt in Ihr Haar, die Borste fühlt sich angenehm auf Ihrer Kopfhaut an und Sie fühlen den Effekt der Haarpflege bis in die Haarspitzen.

Meine Lieblingsbürste: Olivenholzbürste 6-reihig halbrund

Die Technik des Bürstens ist Philosophie und Wissenschaft zugleich und wird nächsten Sonntag in einem weiteren Blogbeitrag behandelt.

Bei weiteren Fragen rund um das Thema Unsinn und Sinn der „100 Bürsten Striche täglich“ sind wir gerne für Sie da. Ihre Kammacherin

Teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing

Mehr Beiträge

Newsletter anmelden

0